Jauch

Josef Paul Jauch

vorsitzender des Regionalverbandes Freiburg

Früher war Sachbearbeiter bei der Deutschen Post AG, im Shared Service Center Accounting Köln, Abt. "Kosten und Ergebnisrechnungen". Heute bin ich Pensionär.

Nach meinem Aufstieg in die CPF-Laufbahn im Jahre 1980 habe ich schnell erkannt, dass die Gewerkschaften sich zwar sehr um das Wohl des Personals bemühten, wenn es jedoch um laufbahnspezifische Probleme des C-Dienstes ging, waren die Vertreter der damaligen Postgilde die Spezialisten. Auch heute noch gilt, dass man nur als mitgliederstarke Gruppe Vorstellungen in entscheidungsrelevante Gruppen einbringen kann, der Einzelne hat wenig Chancen Gehör zu finden.

Ich möchte vor allem den jüngeren Kolleginnen und Kollegen Mut zum Engagement in den Unternehmen machen. Gleichzeitig möchte ich daran mitarbeiten, dass diesen Personen auch entsprechende berufliche Perspektiven geboten werden.
Die Interessen unserer Fach- und Führungskräfte aufnehmen, über unseren Verbandsvorstand an die Entscheidungsträger heranzutragen und diese möglichst in unserem Sinne zu überzeugen, ist ein wesentlicher Baustein meiner Arbeit im BFPT. Als Führungskräfte sind wir aber auch Bindeglied zwischen der Unternehmensleitung und den Arbeitnehmern und tragen auch Verantwortung hinsichtlich der Erreichung der Unternehmensziele. Am wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen sollten aber auch alle die zu diesem Erfolg beitragen, teilhaben.

Für unsere Mitglieder Serviceleistungen z.B. Schulungen und Info-Veranstaltungen anzubieten, aber auch kulturelle oder gesellige Veranstaltungen für Aktive und Ruheständler zu organisieren, ist ein weiterer Schwerpunkt meines Engagements in unserem Verein.